Was ist Osteopathie?

Osteopathie ist eine ganzheitliche, manuelle Form der modernen Medizin. Sie dient dem Erkennen und Behandeln der Ursachen aller möglichen Funktionsstörungen. Dazu arbeitet der/die OsteopathIn mit sanften, präzisen und tiefgreifenden Berührungen an den Schädelknochen, den Membranen, Faszien, Muskeln, Organen und Bindegewebe. Blockierte Stellen werden wieder durchlässig und beweglich, die Selbstheilungskräfte des Körpers werden angeregt und tiefe Entspannung entsteht. Diese ganzheitliche Therapieform sucht nach den Ursachen der Beschwerden oder Symptome, indem auf Statik, Organfunktionen und Psyche des Patienten eingegangen wird und hilft so dem Körper, über die selbstregulierenden Kräfte sich selbst zu heilen. Gerade dadurch unterscheidet sich der Osteopath von der heutigen klassischen Schulmedizin, welche oft nur das lokale Symptom anschaut und nicht den Menschen als Funktionseinheit wahrnimmt.





error: Copyright 2018